Mahnwache der Bürgerinitiative Engeraner Land

 

Auch wenn Enger ein kleines Städtchen ist, kannten die Ratsmitglieder spätestens nach den Aktionen der Fridays for Future Enger und den Parents4Future einige Mahnwachen direkt vor dem Rathaus. Und auch wenn die Demonstration am 14.12.2019 einen Vorgeschmack auf das Interesse für dieses Thema geboten hat, so dürften die Ratsmitglieder am Montagabend aufgrund der Menschentraube durchaus überrascht gewesen sein.

Großes Interesse und Zuspruch

Denn mit einem so großen Interesse und Zuspruch für unseren Protest haben die Lokalpolitiker:innen sicher nicht gerechnet.

Die Stimmung war phänomenal. Die genaue Personenzahl war aufgrund der einsetzenden Dunkelheit schwer zu schätzen. Wir schätzen, dass es ca. 80-100 Personen waren, die lautstark unsere Parolen zum Besten gaben:

 

Keime, Dreck und Hähnenknast – Stoppt die Hähnchenmast!

Hähnchenmast in Enger – NEIN! – Lasst den Bau der Ställe sein!

Was regt sich in Enger? – Widerstand, Widerstand, Widerstand!

 

Für besondere Aufregung hat ein Anruf der WDR Lokalzeit kurz vor der Mahnwache bei den Gründerinnen der Bürgerinitiative gesorgt. Ganz spontan hat sich ein Kameramann angemeldet, weil er Bilder von der Mahnwache und einen O-Ton unserer Sprecherin Mareike Glatzel aufnehmen wollte. Und zwar wirklich fürs Fernsehen.

Eine Woche nach der Gründung der Bürgerinitiative haben wir es mit diesem sehr brisanten Thema ins Fernsehen geschafft.
Zu sehen ist der kurze Bericht hier ab Minute 15:33: WDR Lokalzeit OWL Kompakt

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.